Logo WM Edmonton 2001

0000000000 Logo IAAF    8. Leichtathletik-WM 2001 - Sieger, Verlierer, Rekorde

Zurück zur WM | Medaillenspiegel


Die erste WM des neuen Jahrtausends - und die erste WM auf dem amerikanischen Kontinent.
Sie begann mit einer spektakulären Eröffnungsfeier.


Erstmals in der WM-Geschichte wurde mit dem Marathonlauf der Männer noch während der Begrüßungszeremonie ein Wettbewerb ausgetragen. Nach mehr als 42 km gewann mit gerade mal einer Sekunde Vorsprung der Äthiopier Gezahegne Abera die erste Goldmedaille der WM.

Völlig überraschend war auch die Silbermedaille von Ingo Schultz, der sich über 400 m nur Avard Moncur von den Bahamas geschlagen geben musste. Jubeln durften auch die Frauen-Staffeln. Sowohl die 4 × 100-m-Staffel als auch das 4 × 400-m-Quartett sprinteten auf den Silberrang. Weil der US-Staffel später die Goldmedaille dopingbedingt aberkannt wurde, erhielt die deutsche 4 × 100-m-Staffel in der Besetzung Melanie Paschke, Gabi Rockmeier, Birgit Rockmeier und Marion Wagner nachträglich sogar noch die Goldmedaille zugesprochen.

Hattricks gab es für den US-Boy Maurice Greene, der über 100 m ebenso seinen dritten WM-Titel nacheinander holte wie der Tscheche Tomáš Dvořák im Zehnkampf und der marokkanische 1.500-m-Läufer Hicham El Guerrouj.
Mit Weltjahresbestleistung siegte nicht unbedingt erwartet der Hochspringer



Und dann gab es auch noch einen Lars Riedel, der zum 5. Mal den Diskus weiter schleuderte als alle seine Konkurrenten. Und das zudem mit WM-Rekord. Erfolgreicher bei Weltmeisterschaften ist bis heute nur der Stabhochspringer Serhij Bubka. Michael Möllenbeck vervollständigte mit seinem dritten Platz den Diskustriumph.

Und Nadine Kleinert stieß die Kugel, wie schon zwei Jahre zuvor, erneut auf einen Silberrang.





Die deutschen Medaillengewinner
und Nächstplatzierten im Überblick
Platzierung Zahl Athlet/in Disziplin
Gold 3 Melanie Paschke, Gabi Rockmeier,
Birgit Rockmeier, Marion Wagner
4 x 100 m
Martin Buß Hochsprung
Lars Riedel Diskuswurf
Silber 3 Ingo Schultz 400 m
Florence Ekpo-Umoh, Shanta Ghosh,
Claudia Marx, Grit Breuer
4 x 400 m
Nadine Kleinert Kugelstoßen
Bronze 1 Michael Möllenbeck Diskuswurf
4. Platz 3 Grit Breuer 400 m
Michael Stolle Stabhochsprung
Franka Dietzsch Diskuswurf
5. Platz 6 Nils Schumann 800 m
Irina Mikitenko 5.000 m
Sonja Oberem Marathon
Raymond Hecht Speerwurf
Steffi Nerius Speerwurf
Karin Ertl Siebenkampf
6. Platz 3 Richard Spiegelburg Stabhochsprung
Boris Henry Speerwurf
Astrid Kumbernuss Kugelstoßen
7. Platz 3 Melanie Seeger 20 km Gehen
Yvonne Buschbaum Stabhochsprung
Stefan Schmid Zehnkampf
8. Platz 3 Ivonne Teichmann 800 m
Marc Alexander Scheer, Ruwen Faller,
Lars Figura, Ingo Schultz
4 x 400 m
Anja Möllenbeck Diskuswurf
Insgesamt 25 Platzierungen auf den Plätzen 1 - 8



Rekorde bei der WM 2001
Rekord Athlet/in Disziplin Leistung
DR Melanie Seeger 20 km Gehen 1:30:41 h
Welt- oder Europarekorde wurden nicht erzielt.