Leichtathletik

000000000 Logo IAAF    Leichtathletik - Doping    Logo IAAF


Spritze

Meine Begeisterung für Sport und insbesondere für die Leichtathletik als dem Herzstück der Olympischen Spiele waren Anlass für den Aufbau dieser Internetpräsenz. Die Begeisterung ist nach wie vor vorhanden, wird aber getrübt durch die nicht endenwollenden Dopingfälle, speziell gerade in der Leichtathletik. Auch wenn gedopt wird, seit es sportliche Wettkämpfe gibt, seit Jahrtausenden, seit der Antike, widerspricht Doping den Regeln des Fairplay. Doping ist und bleibt Betrug!

Mir ist bewusst, dass nicht wenige Weltrekorde oder Bestleistungen mit hoher Wahrscheinlichkeit unter Zuhilfenahme unerlaubter Mittel erzielt worden sind. Sie sind aber offiziell anerkannt und damit auf dieser Webseite, entsprechend deren Intention, aufgeführt.


Olympiastadion Berlin leere Plätze

Auf meinen Seiten verwende ich vielfach auch das Logo des Internationalen Leichtathletikverbandes (IAAF) oder die olympischen Ringe. Damit soll nicht zum Ausdruck gebracht werden, dass ich die Antidopingmaßnahmen des Verbandes oder auch des IOC als ausreichend erachte. Ganz im Gegenteil. Hier muss viel mehr passieren, damit sich die sauberen Athleten nicht irgendwann vor leeren Rängen messen müssen.
Auf die laufende Recherche und Berichterstattung in Sachen Doping (zuletzt insbesondere in m. E. vorbildlicher Weise von der ARD) sei ausdrücklich verwiesen.

Auf meinen Seiten habe ich Rubriken über die ertappten Dopingsünder in der Leichtathletik bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften, soweit es sich um Medaillengewinner handelt, eingearbeitet.

Bildernachweis:
Spritze: Dennis Skley
Stadion: Blogging Dagger